Warum Matrix und kein anderes Chat-System?

Es gibt sehr viele Dienste und Programme zum instantanen elektronischen Kommunizieren. Matrix wurde ausgewählt, da es sich durch folgende Eigenschaften auszeichnet:

  • Offener Standard (keine technische Sackgasse)
  • Kommunikationsprotokoll für föderierte Echtzeitkommunikation (keine isolierte Lösung sondern wie E-Mail mit weltweiter Konnektivität)
  • Differenzierte Kommunikation möglich (1:1, multiple Teams, themenspezifisch)
  • Dezentralisierte, persistente und interoperable Kommunikation (keine zentralen Kontrollinstanzen, verbindbar mit anderen Protokollen und Tools)
  • Datenschutz: Ende-zu-Ende-Verschlüsselung in 1:1-Gesprächen Standard, in (Gruppen-)Räumen jeweils bei Bedarf einschaltbar
  • Web-Anwendung + Desktop-Client + Mobile Apps vorhanden
    • Die Kontakte auf dem eigenen Handy werden nicht automatisch an Dritte weitergegeben
  • Anbindung an bestehende Authentifizierungssysteme (bspw. der TU Dresden)
  • Bestehende erfolgreiche Sicherheitsauditierung
  • Autonomie und Kontrolle: lokal installierbar (Serverstandort TU Dresden)
  • Erkennen des Anwesenheitsstatus
  • Aktive Weiterentwicklung
  • Aufstrebende Nutzung durch weitere Wissenschaftseinrichtungen (bspw. ein Großteil der deutschen Hochschulen)

Ausführliche Informationen: https://matrix.org/faq/#intro

Ausführliches Fachbegriffs-Glossar: https://matrix.org/faq/#definitions

Hochschulen und Universitäten mit einem Matrix-Dienst:

Text and images are licensed under CC BY-SA 4.0.